Trompete in Bewegung…Blech trifft Feldenkrais

15. Mai 2017

 

Wege zu Leichtigkeit und Klangentfaltung beim Spielen und die entsprechenden methodischen Vorgehensweisen im Blechbläserunterricht – darum ging es letzten Samstag bei unserem Seminar „Trompete in Bewegung …Bech trifft Feldenkrais“.
Für mich war´s ein Tag, der viel Spaß gemacht hat!

Bewegung, Leichtigkeit und Klang

27. April 2017

    

    

„Bewegung, Leichtigkeit und Klang…Bläser treffen Feldenkrais“ – so hieß das Seminar am 22./23. April in der Internationalen Musikschulakademie Schloss Kapfenburg, das ich gemeinsam mit  der Feldenkraispädagogin Annegret Lucke gehalten habe.
Mit und ohne Instrument und in Feldenkraislektionen ging es um die Wechselwirkung von Bewegung, Atmung, Spielgefühl und Klang …
Wir haben uns mit allem beschäftigt, was wichtig ist, um beim Entwickeln von Ansatz, Atmung und Blastechnik ein müheloses Spielgefühl und Klangentfaltung zu erreichen. Dabei konnten die TeilnehmerInnen viele wirkungsvolle Übungen für den Unterrichtsalltag ausprobieren.

 

Ideenkiste in Passau

13. März 2017

      

Ich bin zurück von meinem Seminar in Passau: „Ideenkiste für den Einzel- und Gruppenunterricht“- Schön war´s!

Arbeitsmethoden, Übungen, Tipps und Ideen, um den Unterrichtsstoff auf lebendige, kreative und effiziente Weise zu bearbeiten – darum ging es an diesem Tag.
Themen waren dabei z.B. Ansatzbildung, Ansatz, Atmung, Rhythmus und musikalische Ausdrucksfähigkeit,
die Förderung von Lernprozessen, Gruppenmmobilisierung und das Üben im Ensemble.

Artikel in „Clarino“ über Online- Lernen

27. Februar 2017

Online lernen – ein Thema, das in der Instrumentalpädagogik längst Einzug gehalten hat. Funktioniert das überhaupt? Wo sind die Chancen, wo die Grenzen?
Die Zeitschrift“ Carino“ hat dazu unter anderem ein Interview mit mir geführt:

www.clarino.de/artikel/artikel/online-lernen-chancen-und-grenzen/

Interview in der „Neuen Musikzeitung“

13. Februar 2017

In der „Neuen Musikzeitung“ ist ein Interview mit mir erschienen.

Der Frankfurter Tonkünstlerbund hat es geführt. Es ist allerding in einer gekürzten Fassung erschienen.

Hier geht’s zum kompletten Interview.

Zwei Seminare beim Tiroler Musikschulwerk

06. Februar 2017

     

Zurück aus Österreich- ich habe beim Tiroler Musikschulwerk zwei Seminare gegeben: „Frühinstrumentaler (Gruppen) Unterricht für Blechbläser“ und „Frischer Ansatz für den Ansatz“.

Arbeitsmethoden, Anregungen, Spiele, Tipps, Gespräche zu den Themen kingerechte und effiziente Unterrichtsgestaltung, Ansatzbildung, bläserische Entwicklung und und alles , was dabei von Bedeutung ist- darum ging es an diesen beiden Tagen.

Das Arbeiten und der lebendige Austausch mit den TeilnehmerInnen hat mir viel Spaß gemacht!

Wundervolle Konzertreise nach Israel

06. Januar 2017

Eine wundervolle Konzertreise nach Israel liegt hinter mir. Bachs H-Moll Messe in Jerusalem , Bethlehem und Nazareth zu spielen, war ein großartiges Erlebnis. Voilà- unsere Trompetengruppe ( mit Lauraine Carpenter und Nir Zemach)!

Im Februar geht´s wieder los mit meine Seminaren. Darauf freue ich mich sehr!

Den Klängen und der Stille lauschen

05. Oktober 2016

l1050792 l1050530l1050546l1050591

l1050824l1050609 l1050769 l1050830

„Den Klängen und der Stille lauschen“ – so hieß der Workshop für SchülerInnen am letzten Samstag, den ich zusammen mit der Feldenkraispädagogin Annegret Lucke abgehalten habe.

Mit  Hilfe von Übungen und Spielen konnten alle Erfahrungen mit Klang und Stille machen: Lauschen, spüren, Klänge suchen, mit Klängen experimentieren, eigene Ausdrucksmöglichkeiten entdecken, Ideen entwickeln und sich dadurch gegenseitig inspirieren…, damit  das eigene Spiel immer ausdrucksvoller und kreativer wird.
Der Tag hat großen Spaß gemacht! – deshalb gibt´s auch bald einen Fortsetzungsworkshop..

 

Zunge, Kiefer, Becken – den Weg zum Klang entdecken

28. September 2016

20160924_161425 20160924_184515 20160924_161301 20160924_154531

img-20160924-wa00061 img-20160924-wa00081 img-20160924-wa0003 20160924_171613

„Trompete in Bewegung..Blech trifft Feldenkrais“ hieß es letzten Samstag wieder in unserem Seminar für BlechblaslehreInnen. Es ging um alles, was wichtig ist, um Leichtigkeit, Effizienz und Klangentfaltung beim Spielen zu erreichen. Dabei haben wir haben uns z.B. damit beschäftigt, was die Leichtigkeit der Zunge mit der Beweglichkeit des Beckens zu tun hat… Ganz dem Seminartitel entsprechend ging´s auch sehr bewegt, beschwingt und fröhlich zu…Ein richtig toller Tag!

 

Workshop für InstrumentalschülerInnen in Stadtallendorf

28. Juni 2016

IMG-20160626-WA0012  IMG-20160626-WA0003  2016-06-26 23.47.45  IMG-20160626-WA0005

Spiel und Übungen zu den Themen Rhythmus, Klang und musikalischer Ausdruck waren Inahlt meines Workshops am letzten Samstag in der evangelischen Sing- und  Musikschule Stadtallendorf.

Mit den 30 SchülerInnen im Alter von 8- 19 Jahren ging es dabei sehr lebendig zu- und so soll das auch sein…

Workshop in der Landesmusikakademie Hamburg

02. Juni 2016

Hamburg 28.5.2016 (2)  Hamburg 28.5.2016 (3) Hamburg 28.5.2016 (4) 20160528_142235-2

„Kreativ arbeiten im Bläserunterricht“ hieß es letzten Samstag in meinem Workshop an der Landesmusikakademie Hamburg.

Im Mittelpunkt des Seminars standen Arbeitsmethoden, Übungen, Tipps und
Ideen, um den Unterrichtsstoff auf lebendige, fantasievolle und effiziente
Weise zu bearbeiten. Dabei konnten die TeilnehmerInnen unterschiedlichste Zugangswege
zur Lösung bläserischer und musikalischer Probleme kennenlernen und ausprobieren.

So wie das bei einem Seminar über Kreativität sein soll, war´s auch- lebendig, mit gutem Austausch und es hat Spaß gemacht!

 

 

„Frischer Ansatz für den Ansatz“

20. April 2016

_1030152_MG_4638_MG_4733_MG_4675

_MG_4721_1030145_1030126_MG_4736

Um die Ansatzbildung ging es letzten Samstag beim Seminar „Frischer Ansatz für den Ansatz“- und die haben wir genau  unter die Lupe genommen und uns damit beschäftigt, wie die Ansatzentwicklung von Anfang an in die richtigen Bahnen gelenkt wird, welche Herangehensweisen dabei hilfreich sind und wie sich Probleme bei Ansatz und Blastechnik lösen lassen.

Das Arbeiten mit den TeilnehmerInnen hat viel Spaß gemacht- für mich war es  ein richtig schöner, lebendiger Seminartag!

 

Online-Unterricht mit „Play with a Pro“

06. April 2016

Ab sofort bin ich auf der Unterrichtsplattform „Play with a Pro“ zu finden.

Ich freue mich über die Möglichkeit, auch auf diese Weise BlechbläserlehrerInnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Hier ist der Link zu meinem Profil:

www.playwithapro.com/live/Regina-Heng/#

Frühinstrumentaler Blechbläserunterricht – ein sehr schöner Seminartag

02. März 2016

FullSizeRender-7 vlcsnap-2016-03-01-12h34m29s273 _1020840 _1020537

Am letzten Samstag hieß es „Frühinstrumentaler Blechbläserunterricht – Auf dem Schlauch geht´s auch“…In diesem Seminar konnten die TeilnehmerInnen  jede Menge Arbeitsmethoden, Anregungen, Spielen und Tipps zur kindgerechten Gestaltung ihres Unterrichts kennenlernen.

Mir hat es großen Spaß gemacht, mit der Gruppe zu arbeiten!

 

Nächstes Seminar: Frühinstrumentaler Blechbläserunterricht

01. Februar 2016

045

Das nächste Seminar mit dem „Know-how“ für den Frühinstrumentalen Blechbläserunterricht

findet am 27.2.2016, 10 – 17 Uhr, an Dr. Hoch ́s Konservatorium, Frankfurt/ Main statt.

 

Frühinstrumentaler Blechbläserunterricht -„Auf dem Schlauch geht ́s auch“
Ein Seminar mit Arbeitsmethoden, Anregungen, Spielen und Tipps für den
frühinstrumentalen Blechbläserunterricht.
Sie erfahren, wie Sie Ihren Unterricht kindgerecht, effizient und lebendig
gestalten können.
Themen:
•Besonderheiten des frühen Anfangs
•Instrumentenwahl
•Ansatzbildung
•„Lernen im Spiel“
•Förderung von Lernprozessen/ Gruppenmobilisierung
•Organisatorische/pädagogische/methodische Voraussetzungen
•Unterrichts-/Arbeitsmaterialien
 Hier ist der
Flyer  zum Runterladen

Tolle Rezension meiner „Ideenkiste für den Unterricht“

02. Dezember 2015

Ich freue mich sehr über diese Rezension meiner „Ideenkiste für den Unterricht“ in „Flöte aktuell“:

„Dass Regina Heng Pädagogin aus Leidenschaft  ist, spürt man an ihrer „Ideenkiste“ deutlich. Sie, selbst Dozentiin fürTrompete und Blechbläsermethodik, gibt darin fantasievolle, anregende und effiziente Übungstipps und Spielideen, die nicht nur den Unterricht von Blechbläsern auf lebendige Art bereichern. Nachdem Heng uns die verschiedenen Lerntypen ins Gedächtnis gerufen hat, gibt sie  einen kurzen Abriss über diverse Lernmethoden,  Voraussetzungen und Altersstufen. Zahlreiche Arbeitsmethoden mit dem Hinblick auf unterschiedliche Unterrichtsformen ergänzen den wissenschaftlich didaktischen Teil des Buches, bevor sich die Autorin ausführlich dem Hauptthema widmet, in dem sie ihre Tipps und Tricks für die Lernfelder Ansatzbildung, Atmung, Artikulation, Tonbildung, Dynamik und Rhythmus uvm.offenbart. Der rote Faden der Ideenkiste orientiert sich an einem sinnlichen Erleben, lebendigen Entdecken sowie einer schöpferischen eigenen Kreativität der Schüler, die gemeinsam in der Gruppe oder mit ihrem Lehrer in ihren Lebensbereich des Erlernens eines Blasinstrumentes vorstoßen. Auch erfahrenen Pädagogen finden in dieser Ideenkiste zahlreiche Impulse und Inspirationen,  neue kreative Ideen zu Problemlösungen individueller Schwierigkeiten einzelner Schüler und spielerische Anregungen zum Vertiefen instrumentenspeziefischer und blastechnischer Aspekte.“

Start des Seminars „Trompete in Bewegung – Blech trifft Feldenkrais“

20. November 2015

Am letzten Samstag ging´s los mit unserer Fortbildung für BlechbläserlehrerInnen „Trompete in Bewegung- Blech trifft Feldenkrais“.

Wir haben uns mit all dem beschäftigt, was wichtig ist, um beim Entwickeln von Ansatz, Atmung und Blastechnik ein müheloses Spielgefühl und Klangentfaltung zu erreichen.

In Übungen mit und ohne Instrument und in Feldenkraislektionen ging es um die Wechselwirkung von Bewegung, Atmung, Spielgefühl und Klang und die Bewegungszusammenhänge des Körpers.

Auf der Basis der dabei gemachten Erfahrungen und Erkenntnisse, wie vieles leichter gehen kann, gab´s dann auch jede Menge Übungen für den Unterrichtsalltag.

Es war ein sehr lebendiger Seminartag mit einer tollen Gruppe – da macht das Arbeiten Spaß!

Dem Wunsch nach einer Fortsetzung  werden wir entsprechen: Teil 2 wird voraussichtlich am 19.März 2016 stattfinden.

Neues Seminar „Trompete in Bewegung- Blech trifft Feldenkrais“

24. Oktober 2015

Ich freue mich auf den Start des neuen Seminars „Trompete in Bewegung- Blech trifft Feldenkrais“

Vorstellung der DVD „Trompete in Bewegung- Blech trifft Feldenkrais“

10. Oktober 2015

Wir haben die DVD „Trompete in Bewegung- Blech trifft Feldenkrais“ an Dr. Hochs Konservatorium vorgestellt.
Für die Schüler usererer Workshops, die sich jetzt auf der Leinwand erleben konnten, war das ganz schön spannend..
Danach gab es viele anregende Gespräche mit Eltern, KollegInnen und interessierten Zuschauern…und so viele positive Rückmeldungen- darüber habe ich mich riesig gefreut!

Unsere DVD ist da

06. September 2015
L1010367

„Trompete in Bewegung- Blech trifft Feldenkrais“ ist ab sofort erhältlich!
Ich freue mich sehr – dieser Film ist wirklich ein Herzensprojekt, mit dem wir Lust auf andere Wege und Sichtweisen in der Blechbläsermethodik machen wollen.

Neuer Trailer zur DVD „Trompete in Bewegung“

06. August 2015

Neue Fortbildung: TROMPETE IN BEWEGUNG….Blech trifft Feldenkrais

22. Mai 2015

Ein Perspektivenwechsel im Blechbläserunterricht
Eine Fortbildung für Lehrerinnen von Blechblasinstrumenten

 

Dr. Hoch’s Konservatorium
Sonnenmannstraße 16
60314 Frankfurt/Main
Kosten: €89
(Frei für Studierende des Dr. Hoch’s Konservatoriums)
14.11.2015
10–18 Uhr

Unser letzter Drehtag für die DVD

07. Mai 2015


Jetzt ist die Anmoderation im Kasten!
Im Studio hat SurridgeFilms tolle Aufnahmen gemacht. Jetzt geht´s in die „postproduction“.

Musikmesse- Besuch beim Zimmermann Verlag

16. April 2015
IMG-20150416-WA0004

Zu Besuch beim Hirnforscher Gerald Hüther

26. März 2015
hütherhüther1

Er stand uns für ein Interview zur Verfügung und möchte damit unser DVD Projekt über „Entdeckendes Lernen im Trompetenunterricht“ unterstützen.
Früh morgens ging es mit dem Filmteam von „Surridge Films“ los nach Göttingen.
…und dann hatten wir ein tolles Gespräch mit ihm über die Entfaltung von Potentialen beim Lernen, über Lernen, das den ganzen Menschen anspricht, über unser Verständnis der LehrerInnenrolle im Instrumentalunterricht, über die Bedeutung von Bewegung, Freude und Begeisterung und vieles mehr…Es war eine sehr schöne, bereichernde Begegnung!- Gerald Hüthers Haltung zum Thema Lernen spricht uns aus dem Herzen….

Rezension in „Üben & Musizieren“

23. Februar 2015
In „Üben & Musizieren“ ist eine Rezension meiner „Ideenkiste für den Unterricht“ erschienen.

Hier geht’s zum Artikel.

Die Workshops gehen weiter…

14. Februar 2015
2015-02-17 00.34.49
Am letzten Samstag ging es um die Schulung der musikalischen Ausdrucksfähigkeit und um Kommunikation beim Musizieren… Zu Beginn gab`s eine Feldenkraislektion in Sachen Schulterblätter und dann konnte es losgehen… auf dem Programm stand Martinus Sonate für Trompete und Klavier, diesmal mit Klavierbegleitung. Den Klavierpart übernahm die Pianistin Karen Tanaka (Danke für die tolle Unterstützung!)

Lebendig ging es dabei zu: Bewegung zur Anregung des musikalischen Ausdrucks, Wahrnehmungsübungen zur musikalischen Kommunikation …und die Musik wurde immer ausdrucksstärker…ein schönes Ergebnis, über das wir uns alle sehr gefreut haben..

Surridge Films hat auch diesmal den Workshop aufgezeichent und den Teilnehmern versprochen, ihnen einen kleinen Film zusammenzuschneiden, in dem sie beim Musizieren zu sehen sind..-eine schöne Erinnerung und ein tolles Geschenk! Danke.

Sichtung des Filmmaterials

09. Januar 2015
Schnittplatz

Wir waren in den letzten Tagen Dauergast bei Surridge Films im Studio und haben das Filmmaterial unserer Workshops durchgesehen.
Es war  toll, die vielen schönen, inspirierten Momente bei unserer Arbeit mit den SchülerInnen  noch einmal anzuschauen.
Jetzt geht´s weiter mit dem Schnitt…

Die letzte Veranstaltung unserer Workshopreihe

06. Dezember 2014
Screen Shot 2014-12-16 at 08.47.16Screen Shot 2014-12-15 at 11.38.18-1Screen Shot 2014-12-17 at 11.33.08Screen Shot 2014-12-15 at 11.51.34-1

„Wenn der Körper schwingt, die Trompete klingt“ hieß es heute auch für ganz junge Anfänger, die ihre ersten Erfahrungen mit der Schlauchtrompete machen konnten.
Sehr lebendig ging es danach mit den anderen Teilnehmern beim Musizieren im Ensemble zu.Die dazugehörende Feldenkraislektion bot ihnen davor die Möglichkeit, sich auf der Ebene der Bewegung mit dem Thema „Aufeinander reagieren“ auseinanderzusetzen.
Ich freue mich schon darauf, die Aufnahmen nächste Woche  anzusehen!

Teil 3 unser Workshopreihe

15. November 2014
IMG-20141116-WA0003

Auf unterschiedlichste Art und Weise haben Annegret Lucke und ich diesmal  das Thema „Zunge“ mit den Teilnehmern bearbeitet. Musikalisch stand dabei die Sonatine für Trompete und Klavier von Bohuslav Martinu im Mittelpunkt.Sie bot uns viele Gelegenheiten, an der Leichtigkeit der Zunge, musikalischer Gestaltungsfähigkeit und Interpretation zu arbeiten. In einer Feldenkraislektion konnten die Schüler dann noch einmal ganz anders die Zusammenhänge von Zunge, Kiefer und Becken spüren. Es war ein wirklich schönerTag mit vielen“Aha“-Erlebnissen für die beiden Trompeter – und mit ganz toll gespielten Sonaten am Ende des Workshops.

Wie bei den anderen Workshops hat „Surridge Films“ auch diesmal die Veranstaltung aufgezeichnet und wird die dazugehörige DVD produzieren.
Ein schönes Kompliment haben wir zum Schluss vom Tonmann des Teams bekommen, der gesagt hat: „Da hat man aber ganz schön gemerkt, wie der Klang sich durch die Arbeit verbessert“….Darüber freuen wir uns doch sehr…

Ein weiterer Teil unserer Workshopreihe

11. Oktober 2014
IMG-20141011-WA0016 (1)IMG-20141011-WA0015-1 (1)

„Wenn der Körper schwingt, die Trompete klingt“ hieß es wieder bei einem weiteren Teil unserer Workshopreihe.
Entdeckendes Lernen, Schüler die zu Forschern werden, wenn es um bläserische, musikalische oder anatomische Zusammenhänge geht, und das Entwickeln der eigenen Ausdrucksmöglichkeiten- das ist unser Anliegen. Die Feldenkraispädagogin Annegret Lucke und ich haben dazu den Raum für die entsprechenden Erfahrungen geschaffen und  die erforderlichen Impulse gegeben.
Themen waren diesmal Artikulation, Zusammenspiel, das Bewusstmachen der Schulterblätter als Idee für die Haltung beim Trompetespielen und damit immer wieder das Spüren der Zusammenhänge von Haltung, Spielgefühl und Klang.
Wir hatten sehr neugierige und kreative Schüler , die viele Ideen hatten, sich mit ihren Einfällen gegenseitig inspirierten und auch schon mal von selbst ausprobierten, in ungewohnten Positionen Trompete zu spielen. …

Meine „Ideenkiste für den Unterricht“ ist da

05. August 2014

IMG-20140804-WA0006 (1)
Schön ist es geworden, mein  Handbuch für den Blechbläserunterricht!  Darin gibt`s  jede Menge Ideen, Tipps, Arbeitsmethoden, praktische Hilfen und Anregungen für den Unterrichtsalltag. Ich freue mich sehr!

Eine neue Workshopreihe hat begonnen

29. Juni 2014

20140628_132852-1
Nach dem Motto „Wenn der Körper schwingt, die Trompete klingt“ haben die Feldenkraispädagogin Annegret Lucke und ich einen Workshop mit jungen TrompeterInnen abgehalten.

Auf spielerische Weise konnten sie die Zusammenhänge von Bewegung-Haltung-Atmung- Kiefer – Klang und Spielgefühl  erforschen und entdecken und ihre musikalische Ausdrucksfähigkeit weiter entwickeln.

Gleichzeitig bieten wir diese Workshos für Instrumentalpädogogen für Trompete & Co an. Wir vermitteln das „Know how“ einer Instrumentaldidaktik  unter Einbeziehung aller Sinne. In einem Mix aus Praxis und Theorie geht es um Themen wie:
Wie führen wir Kinder an die Trompete oder ein Blechblasinstrument heran, sodass keine ungünstigen oder schädigenden Angewohnheiten beim Erlernen des Instruments entstehen?

Wie räumen wir blockierende Muster beiseite und  geben neue Impulse ,damit sich Potentiale entfalten können.?
Wie erreichen wir die zum Erlernen eines Instruments nötige differenzierte  (Körper)wahrnehmung und welcher Blick, welche Vorgehensweise des Lehrers ist dazu nötig?

Das Arbeiten mit den Kindern hat auf jeden Fall viel Freude gemacht und wir wurden mit Kommentaren wie „ jetzt geht ´s viel leichter“, „es klingt noch schöner“ oder „ich bin entspannter“ belohnt..:)

Meine DVD ist da

31. Mai 2014

dvd_front_frame2  dvd_back_frame3

„Frühinstrumentaler Unterricht auf Blechblasinstrumenten“ –  eine schöne Dokumentation meines Workshops in Luxemburg ….für mich auch eine Erinnerung an einen lebendigen Tag in sehr angenehmer Atmosphäre. Es hat viel Spaß gemacht, mit den TeilnehmerInnen zu arbeiten.

Ein großes Projekt ist fast abgeschlossen

14. Mai 2014

DVD Projekt1

Die Produktion einer DVD meines Workshops „Frühinstrumentaler Unterricht auf Blechblasinstrumenten“ in Luxemburg ist abgeschlossen! Der „final cut“ ist gemacht, jetzt muss der Film nur noch exportiert und auf DVD gebrannt werden. Darauf haben wir bei Surridge Films im Studio erst mal angestoßen!